Podcast #6 „Eskalation, Emotionen, (unausgesprochene) Erwartungen“

Manchmal läuft etwas völlig aus dem Ruder, anders, als man sich das vorgestellt hat. Was ist passiert? Kennst du das auch?

Hier eine Geschichte aus meinem Leben.

Eine Nachbetrachtung.

Podcast #5 Wie geht eigentlich Bitten?

Fragst du dich auch manchmal, wie du das bekommen könntest, was du möchtest? Und ob es da nicht Tricks und Techniken gibt, die deine Chancen erhöhen?

Ich habe mir Gedanken dazu gemacht, und, wenn du magst, hör gerne hier rein.

Ich freu mich auf dich.

Podcast #4 Welches Bedürfnis steht eigentlich hinter „wichtig sein wollen“?

Das war die Frage.

Und ich fragte mich dann, ob denn das Gefühl „wichtig sein zu wollen“, nicht einfach DAS Bedürfnis ist.

Jedoch konnte ich es in keiner GfK- Bedürfnisliste finden.

Warum ich jedoch finde, dass es da unbedingt hingehört, erzähle ich dir hier.

Wenn dich meine Antwort dazu interessiert, hör rein.

Podcast #3: Wer ist eigentlich für meine Gefühle verantwortlich, wenn nicht „der andere“?

Ein lieber Freund und „Gfk-Interessierter“ fragte mich, ob es nicht völlig klar sei, dass sein Gegenüber für seine Gefühle verantwortlich ist. Oder etwa nicht? Denn wenn der andere nicht das tun würde, was er tut, oder nicht tut, hätte er ja diese Gefühle nicht. Logisch? Oder doch nicht?

Ich erzähle dir hier, was ich dazu denke. Vielleicht hast du ja bei meinen Beispielen ein Aha-Erlebnis und weißt danach, wer für deine Gefühle „verantwortlich“ ist.

Podcast #2: Warum „See me beautiful“ mein Podcast-Lied ist

Nicht nur, weil es mein Liebster singt und spielt (es lohnt sich allein deswegen den Podcast anzuhören!!), ist „See me beautiful“ DER Song der Wahl, sondern … hört rein, wenn es euch interessiert, was dieses Lied mit der Wertschätzenden Kommunikation zu tun hat.

Podcast #1: Warum ich seit heute „podcaste“

Warum ich jetzt auch meinen Senf dazu abgebe.

Noch eine, die einen Podcast macht? Warum denn das? Gibt es nicht schon genug davon?

Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Das entscheidet am Ende der Hörer, die Hörerin. Also du. Magst du mal hören? Dann los!

Es geht um meine Erfahrungen mit der wertschätzenden Kommunikation, meine Gedanken dazu, und Antworten auf Fragen von Freunden zu diesem Thema.