Selbstliebe – in der Hängematten liegen

Einfach mal Abhängen

Als ich vor ein paar Monaten, zum ersten Mal nach langer Zeit, wieder in einer Hängematte lag, war ich sofort total begeistert.

Es war bei einer Freundin, deren Wohnung ich während ihres Urlaubs „betreuen“ durfte, und ich merkte schnell, wie unglaublich gut es mir tat, in dieser Hängematte zu liegen, einfach nur ein wenig hin und her zu schaukeln, und … nichts weiter.

Das schien mich und meine Nerven irgendwie total zu beruhigen. Und das auch noch sofort, wie auf Knopfdruck. So, dass ich mich manchmal in diese Hängematte legte, auch wenn ich eigentlich weder große Lust noch Zeit hatte, eher so, wie man eine Medizin einnimmt. Und es hat jedes Mal geholfen.


Heute habe ich eine eigene Hängematte mitten in meinem Wohnzimmer hängen und genieße es sehr darin zu liegen. Täglich.

Wann seid ihr das letzte Mal in einer Hängematte gelegen? Und, tut euch das auch so gut wie mir?

2 Gedanken zu „Selbstliebe – in der Hängematten liegen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s