Selbstliebe – allein ins Kino

Alleine ins Kino?!

Macht ihr das, geht ihr alleine ins Kino?

Ich kenne Menschen für die ist das völlig unvorstellbar, aus den verschiedensten Gründen.

Mir macht es nichts aus, alleine ins Kino zu gehen, ich mach das manchmal sogar ganz besonders gern.

Da brauch ich mir z.B. keine Gedanken machen, ob der von mir ausgewählte Film dem anderen gefallen wird, oder ob derjenige alles versteht, bei einem Film im Original (mit oder ohne Untertitel).

Da kann ich mich ganz auf mich und den Film konzentrieren, mein Popcorn alleine essen, und überhaupt.
Gleichzeitig merke ich aber auch, dass ich meinen Wunsch auf einen bestimmten Film nicht ganz so ernst nehme als wenn ich eine Verabredung zum Kino hätte.
Also: habe ich meinen Wunsch ernst genommen, und habe mir meine Kinokarte vorher telefonisch reserviert, habe mich überwunden (nur für mich) trotz eisiger Temperaturen (gefühlt), noch mal aus dem Haus zu gehen, und habe mir eine Tüte Popcorn gegönnt – Boah, man kann sich jetzt süß und salzig mischen lassen, in welchem Verhältnis auch immer. Was für ein Traum! Darüber freu ich mich riesig!

Und ja, es war ein sehr spezieller Film, und ja, ich war froh niemanden dazu überredet zu haben.

Und ja, ich habe es genossen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s